___________Willkommen auf dem Blog der Bauhaus.Botschafter___________

___________Willkommen auf dem Blog der Bauhaus.Botschafter___________

Wednesday, August 10, 2016

Initiativen für Geflüchtete auf einen Blick



Anknüpfend an den letzten Artikel über das Netzwerk Welcome Weimar werden im Folgenden knapp die fünf großen Initiativen für Geflüchtete in Weimar vorgestellt. Wer sich einbringen oder einfach nur informieren möchte, kann dies gerne tun. Am Ende stehen noch einmal alle Ansprechpartner aufgelistet.



WE HELP Weimar kümmert sich rund um das Soziale: Es werden Picknicks und Partys organisiert, Freizeitausflüge gemacht oder Ausstellungen besucht. Immer wieder entstehen neue Projekte: Vor kurzem wurde die Nähwerkstatt in der OMA (Other Music Academy) eröffnet. Zweimal in der Woche haben hier „Newcomer und Locals“ die Gelegenheit miteinander zu nähen, sich auszutauschen und einfach ein bisschen zu plauschen. Auch eine Fahrradwerkstatt soll es demnächst geben, in der alte Räder hergerichtet und genutzt werden können. Wortschatz war zunächst ein Teil von WE HELP Weimar und hat sich inzwischen so gut etabliert, dass es als eigene Initiative agiert. Hier unterrichten Ehrenamtliche Deutsch für Neuankömmlinge. Anders herum gibt es mittlerweile auch „Arabisch für Anfänger“ – von Geflüchteten für Deutsche.

  Die Initiative für Flüchtlinge Weimar (IfF) ist für die politischen Aktivitäten zuständig. Gemeinsam wird gegen rechts demonstriert, Banner in der Stadt verteilt, Theater gespielt und offene Briefe an die Stadtverwaltung geschrieben. Ungefähr zehn Leute beteiligen sich, werden dabei auch gerne einmal ein wenig provokant um auf Probleme aufmerksam zu machen. Außerdem gibt es zweimal im Monat Efa (Essen für alle) im Projekt Eins. Dort wird gekocht, gegessen, gelacht und alle sind willkommen. Das Buddyprogramm befindet sich noch im Aufbau. Hier soll Geflüchteten bei bürokratischen Hürden, Übersetzungen etc. geholfen werden, vor allem aber geht es um den sozialen Kontakt – Freunde, also „Buddys“ finden. Die Lokalgruppe Weimar setzt sich für die Vermittlung von Geflüchteten in Wohngemeinschaften ein. Bisher wurde noch niemand in einer WG in Weimar untergebracht, das Projekt läuft gerade erst an.



Kontaktdaten der einzelnen Initiativen:


Netzwerk Welcome Weimar [Organisatorisches]

Büro: Marienstraße 7a, Raum 012, 99423 Weimar
Öffnungszeiten: Mo-Fr 13:00-15:00 Uhr
                          Mi 13:00-17:00 Uhr
Telefon: 03643 581080
Kontakt: refugeewelcome@uni-weimar.de
Facebook: Netzwerk Welcome Weimar


WE HELP Weimar [Soziales]

Kontakt: we.help.weimar@gmail.com
Facebook: WE HELP – Weimar


Wortschatz [Sprachwerkstatt mit Geflüchteten an der Bauhaus-Universität Weimar]

Kontakt: Sprachkurs@uni-weimar.de
Facebook: Wortschatz – Sprachwerkstatt mit Geflüchteten in Weimar


Initiative für Flüchtlinge Weimar (IfF) [Politische Aktivitäten]

Kontakt: initiativefuerfluechtlinge@gmx.de
Facebook: Initiative für Flüchtlinge Weimar


Buddyprogramm [Einzelbetreuung]

Kontakt: refugeewelcome@uni-weimar.de
Facebook: Refugee Buddy Programme


Lokalgruppe Weimar der Initiative „Flüchtlinge-Willkommen“ [Vermittlung zwischen Geflüchteten und WGs in Weimar]

Kontakt: niklas.wuchenauer@uni-weimar.de



Violetta Ditterich, Medienwissenschaft (M.A.), 4. Semester